Schulsport Straubing-Bogen

 

GS Mitterfels-Haselbach siegt

 

Der Arbeitskreis „Sport in Schule und Verein“ der Stadt Straubing und des Landkreises Straubing-Bogen hat am vergangenen Mittwoch  den Wettbewerb „Skilauf in der Grundschule“ durchgeführt. Das Teilnehmerfeld umfasste 129 Buben und Mädchen, die in 22 Mannschaften aus 12 Schulen der Stadt Straubing und des Landkreises Straubing-Bogen an den Start gingen. Bei herrlichem, sonnigem Winterwetter fanden sich die jungen Skirennläufer am Skidreieck Pröller ein. Auf der griffigen, hervorragend präparierten Piste am Skilift Pröller/Hinterwies wurde ein kindgemäßer Vielseitigkeitslauf mit unterschiedlichen Bauteilen (Schlupftore, Stummel-Stangen, Carving-Kurven, Gleitpassage, Wellen) ausgesteckt. Nach der Besichtigung und einem Probelauf auf dem Rennparcours ging pünktlich um 10 Uhr der erste Starter ins Rennen. Hochmotiviert absolvierten die jungen Skisportler den rhythmischen Parcours. Lautstark wurden die startenden Rennläufer von ihren Mannschaftskameraden, Betreuern und mitgereisten Eltern angefeuert. Ohne Verletzungen und Stürze ging das Rennen zu Ende. Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet. Gewertet wurde das Mannschaftsergebnis, das aus den besten vier Laufzeiten der sechs Mannschaftsmitglieder (mindestens 3 Mädchen) errechnet wurde.

Besonderer Dank galt dem Skiclub Neukirchen für die Unterstützung bei der Durchführung des Rennens. Dietmar Rother und Roland Steinkirchner waren für die elektronische Zeitmessung und die zügige Auswertung verantwortlich. Startrichter Anton Obermeier schickte die Rennläufer auf die Piste, die bis zum letzten Starter in einem hervorragenden Zustand war. Als Kampfrichter fungierte Sebastian Obermeier von der Grund- und Mittelschule Straßkirchen.

Die anschließende Siegerehrung wurde vom Kreisobmann für den alpinen Skisport Markus Schedlbauer zusammen mit dem Vertreter der Sparkasse Herrn Feldmeier durchgeführt, der für die Siegermannschaft die von der Sparkasse gesponserten Sieger-T-Shirts mitgebracht hatte. Der Kreisobmann gratulierte allen Teilnehmern zu ihren guten Leistungen und er bedankte sich besonders bei den Betreuern, Lehrkräften und Schulleitungen, die den Kindern die Teilnahme an diesem Schulsportwettbewerb ermöglichten. Jede Mannschaft und jeder Starter erhielt eine Urkunde des Bayerischen Skiverbandes. Dank den Sachspenden von Rad&Ski Rother, Sport Erdl, Pröller Skidreieck und Ski Völkl konnten auch kleine Sachpreise übergeben werden. Den Siegerpokal und die Goldmedaillen für die schnellste Mannschaft sicherte sich überlegen die Mannschaft 1 der Grundschule Mitterfels-Haselbach. Über den  zweiten Platz und damit über den Gewinn der Silbermedaillen freute sich die Mannschaft der Grundschule Konzell. Dahinter folgte auf dem dritten Platz die erste Mannschaft der Grundschule Rattenberg, deren Mannschaftsmitglieder die Bronzemedaillen entgegennehmen konnten. Auf dem undankbaren vierten Platz landete die Mannschaft 1 der Grundschule Neukirchen. Der 5. Platz ging an die Grundschule Kirchroth 1 gefolgt von der Mannschaft 2 der Grundschule St. Englmar-Perasdorf. Die ersten zehn Plätze komplettierten die Mannschaften aus Straubing St. Josef, St. Englmar-Perasdorf, Kirchroth und Straubing St. Jakob. Auf den weiteren Plätzen folgten weitere Mannschaften der Grundschulen aus Rattiszell, St. Josef Straubing, Kirchroth, Haibach, St. Jakob Straubing, Parkstetten, Neukirchen, Rattenberg, Mitterfels-Haselbach und vom Institut für Sprache und Hören aus Straubing.

Schließlich überreichte der Kreisobmann dem schnellsten Mädchen und dem schnellsten Jungen einen kleinen Pokal: dies waren Hannah Bauer von der GS Konzell und Felix Hellgermann von der Siegermannschaft der GS Mitterfels-Haselbach. Die Freude bei den Siegern war natürlich groß, aber auch für die anderen Teilnehmer, die zum Teil das erste Skirennen überhaupt bestritten, war es ein aufregender und erlebnisreicher Schultag.

Fotos Schedlbauer:

Foto1: Die drei erstplatzierten Mannschaften mit ihren Medaillen, Pokalen und Sieger-T-Shirts.

 


Foto 2: Der Teilnehmerin Greta-Marie Steinkirchner (GS St. Englmar-Perasdorf) auf der Piste       

 


 

Mitterfelser Schüler holen Bronze

Das Finale des Internationalen Bodensee-Schulcups in der Leichtathletik fand in Lindau statt. Der länderübergreifende Mannschaftswettkampf wurde vom Bayer. Kultusministerium und der Landesstelle für den Schulsport organisiert. Vor Ort war der Arbeitskreis „Sport in Schule und Verein“ mit der Durchführung der Wettkämpfe betraut worden.

Die Jungenmannschaft der Mittelschule Mitterfels-Haselbach hatte sich durch die Erfolge beim Kreisfinale in Bogen und beim Bezirksfinale in Dingolfing sowie durch den 2. Platz beim Landesfinale in Erlangen für den Finalwettkampf qualifiziert.  Die zehn Jungen der Jahrgänge 2003 und 2004 traten gegen die Mannschaften der Mittelschule  Schwarzenfeld (OPF), der Sportmittelschule Hohenems (Vorarlberg), der Verbundschule Bad Rappenau (Baden-Württemberg), der Sekundarschule Bischofszell (Turgau), der Gemeinschaftsschule Adelsheim (BW) und der Oberstufe Gossau (St. Gallen) an. Betreut wurden die jungen Sportler von Sportlehrer Markus Schedlbauer und Schulleiterin Bianca Luczak.

Am ersten Wettkampftag stand der sog. „Insellauf“ auf dem Programm, ein Ausdauerlauf entlang der Uferpromenade am Seehafen in Lindau. Die Mitterfelser Starter liefen auf der der ungewohnten Strecke taktisch sehr klug und erreichten hervorragende Ergebnisse. Jonas Amann zeigte erneut sein Ausnahmekönnen und ließ auch die starke internationale Konkurrenz hinter  sich. Damit schuf sich die Mannschaft der Mittelschule Mitterfels-Haselbach eine sehr gute Ausgangsposition für den zweiten Wettkampftag, an dem der Dreikampf aus Sprint (50m), Weitsprung und Wurf (200g) zu absolvieren war. Die jungen Sportler aus Mitterfels gingen hochmotiviert an den Start und konnten an ihre Leistungen aus den Vorwettkämpfen anknüpfen. Mit großer Einsatzbereitschaft wurde in jedem Versuch um eine Verbesserung der persönlichen Leistung und gleichzeitig um eine Erhöhung des Punktestandes der Mannschaft gekämpft. Für die Bestmarken innerhalb der Mitterfelser Mannschaft sorgten Kai Höls mit 48,50m im Ballwurf, Jonas Amann mit 7,24 sec auf 50m und Daniel Hornberger mit 4,74m im Weitsprung. Den Abschluss des Wettkampfes bildete die 4x50m- Staffel. Die Staffel 1 der MS Mitterfels-Haselbach mit Daniel Hornberger, Sedrik Maier, Johannes Hilmer und Amann Jonas belegten mit 28,08 sec den hervorragenden 2. Platz und sammelten nochmals wertvolle Punkte für die Gesamtwertung.

Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet, die am Abend am Seehafen unter der Leitung von Hr. Glatzeder von der Landesstelle für den Schulsport durchgeführt wurde. Fr. Repser vom Bayer. Kultusministerium beglückwünschte alle Teilnehmer zu ihren Leistungen und lobte das tadellose Verhalten der Schüler. Sie betonte die Bedeutung der Schulsportwettbewerbe und bedankte sich besonders bei den Lehrkräften, die ihre Schüler auf die Wettkämpfe vorbereitet haben und mit ihnen nach Lindau gekommen waren. Nach einer beeindruckenden Rope-Skipping-Vorführung einer Mädchengruppe war es endlich so weit, die Siegerehrung konnte beginnen. In umgekehrter Reihenfolge wurden die Mannschaften aufgerufen und die Freude war im Mitterfelser Lager riesig als der 4. Platz an die Sportmittelschule Hohenems Markt II  ging und damit ein Platz auf dem Stockerl feststand. Schließlich belegten Jungen der  Mittelschule Mitterfels-Haselbach den nicht erwarteten 3. Platz und freuten sich riesig über die Bronzemedaillen, die von Fr. Repser verliehen wurden. Die ersten beiden Plätze belegten die Sportmittelschule Hohenems aus Vorarlberg und die Verbundschule Bad Rappenau aus Baden-Württemberg. Das innerbayerische Duell gegen die im Landesfinale noch siegreiche Mannschaft aus Schwarzenfeld konnte man dadurch auch für sich entscheiden. Den würdigen Abschluss dieses Finalwettkampfes bildete eine Schifffahrt auf dem Bodensee mit Disco. Dabei feierten die Mitterfelser Mittelschüler zusammen mit den anderen Teilnehmern ihren tollen 3. Platz.

Stolz traten die jungen Sportler die Heimreise nach Niederbayern an, im Gepäck eine Bronzemedaille und viele unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse.

 

Bild 1: Die Jungen der Mittelschule Mitterfels-Haselbach bei der Siegerehrung: 
Amann Jonas, Deuschl Jonas, Eckmann Lukas, Kronfeldner Maximilian, Hilmer Johannes, Hornberger Daniel, Hösl Kai, Huber Valentin, Maier Sedrik, Weber Patrick.

 

Weitere Bilder: Eindrücke von den verschiedenen Disziplinen

Veranstaltungskalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Neueste Veranstaltungen

Keine Termine

Besucherzähler

Heute 5

Gestern 9

Woche 58

Monat 155

Insgesamt 20014

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions